Häufige Fragen

Infos zum Alltag

Hier finden sich Infos zu häufigen Fragen von Eltern und Athletinnen und Athleten. Kommt auch an die EKL Generalversammlung (GV) im Sommer oder Apéros und löchert die dort anwesenden Vorstände und andere Eltern.

 

 

Für zwischenzeitliche Fragen meldet euch mit dem Rückmeldungsformular (siehe Link nebenan), das wir je nach Anfragethema dem zuständigen Vorstand weiterleiten.

Kalender Breitensport

Wir haben hier ein einfaches iCal-Kalender-Abonnement, in welchem die Termine des Eisklub Luzern publiziert werden. Abonniert den Kalender ganz einfach auf eurem Handy und/oder Computer. Gebt im Kalenderprogramm folgende Abonnement-Adresse ein. Anleitungen siehe hier nebenan.

 

  • https://calendar.google.com/calendar/ical/werbung%40eisklub-luzern.ch/public/basic.ics

 

Kalender Leistungssport, Swiss Ice Academy

Es gibt immer viele Termine, die im “EKL | Swiss Ice Academy” Kalender nachgeschaut werden können.

  • Wann findet das Sommercamp statt?
  • In welchen Wochen ist Choreo?
  • Wer geht an welche Cups oder Tests?

 

Die Kalenderadresse wir hier nicht öffentlich publiziert. Als SIA Eltern nehmt dafür mit dem für SIA zuständigen Vorstand Kontakt auf.

 

Kalender Vorstand

Auch der Vorstand und die Stabstellen haben ihre Termine einfach in Reichweite mit ihrem Kalender Abonnement.

  • https://calendar.google.com/calendar/ical/9030211108d6a9dc1eb3bf8a2bd3b006af87a1cef208955dedc2561fa2e9b4db%40group.calendar.google.com/public/basic.ics

Eltern unterstützen

Wir Eltern und wir Trainer wollen das Beste für eine gute, effiziente und gesunde Entwicklung des Kindes. Wie “ziehen am gleichen Strick”. Diese 10 Tipps helfen im Sport.

  • Ich lobe die Anstrengungen meines Kindes.
  • Ich setze mein Kind nicht unter Druck.
  • Ich trenne sportliche Niederlagen von persönlichen Misserfolgen.
  • Ich lasse mein Kind eigene Fehler und Erfahrungen machen.
  • Ich gebe meinem Kind die Freiheit, eigene Entscheidungen zu treffen.
  • Ich ermutige, ermutige, ermutige.
  • Ich ermögliche meinem Kind, für sich selber Sport zu treiben.
  • Ich respektiere die Coaches meines Kindes und deren Entscheidungen.
  • Ich gebe meinem Kind nicht dauernd Ratschläge oder korrigiere es ständig. Auf der Tribüne bin ich still und zurückhaltend und filme nur Kürfahrten (mit Musik) des eigenen Kindes.
  • Ich verhalte mich während den Trainings, den Cups und Tests fair und nehme meine Vorbildrolle wahr.

 

Bei Fragen und Ressentiments melde ich mich per Rückmeldungsformular beim Vorstand und bearbeite den Fall lösungsorientiert.

Athleten trainieren engagiert

Wir Kinder und Jugendliche wollen vorwärts kommen. Diese Tipps helfen uns dabei.

  • Ich komme so oft aufs Eis wie es geht.
  • Ich trainiere auf dem Eis und im Athletik engagiert und packe an.
  • Ich gehe mit den anderen Athleten fair und freundschaftlich um.
  • Ich zeige den Trainern immer mein bestes Können und will sie beeindrucken.
  • Ich gehe bewusst und mit Augenkontakt auf die Anregungen und Kritiken der Trainer ein.
  • Ich versuche die von den Trainern vorgeschlagene Verbesserung sofort und bestimmt umzusetzen.
  • Ich überlege selbstkritisch, was ich falsch mache und versuche mich zu verbessern.
  • Ich probiere selbständig und im Team neue Techniken und Tricks aus, so dass wir Experten und Zuschauer überraschen können.
  • So habe ich extrem Freude am Eiskunstlauf und lasse es die Zuschauer gerne sehen.

Medizinische Checks

Leistungssport soll Körper und Psyche fordern, aber besonders bei Kindern im Wachstum nicht überfordern. Gerade der psychische Leistungsdruck kann schnell Überhand nehmen. Man sei gewarnt!

 

Swiss Olympic schlägt dazu regelmässige Checks vor. Siehe weitere Infos im PDF hier nebenan.

Doping

Für die Schweiz gibt es eine Auskunftsstelle, welche Medikamente im Leistungssport verboten sind. Siehe den Link hier rechts.

 

Es finden sich Stoffe darunter, die man im Alltag vielleicht als harmlos betrachtet (Cannabinoide, Methylphenidat > Ritalin, Aspirin Complex, Hustensaft Spasmo Mucosolcan, Boxa Grippal, Reactine Duo, Wick MediNait, Nux Vomica).

 

Andere Stoffe wirken leistungssteigernd und sind nicht auf der Liste (Koffein, Nikotin).

 

Weitere Stoffe sind weitherum als Dopingsubstanzen bekannt (Anabolika, Erythropoietin > EPO). Hier der Medikamente Checker von Sportintegrity.

Schule & Eiskunstlauf

Der Eiskunstlauf Leistungssport lässt sich gut mit der Schule kombinieren. Bisherige Erfahrungen haben gezeigt, dass auch die öffentlichen Schulen gut und gerne unterstützen.

 

Primarschule

Athletinnen und Athleten können sich für einzelne Turnstunden dispensieren lassen. Oft reicht eine Anfrage bei der entsprechenden Schulleitung mit anschliessender Einreichung einer von uns erstellten Beglaubigung.

Sekundarschule

In der Sekundarstufe gibt es die Sportschule (z.B. hier in Kriens). Dort wird der Stundenplan so eingerichtet, dass die Athletinnen und Athleten ideal auf dem Eis trainieren können. Für die Sportschule muss man sich bewerben und braucht dazu geeignetes sportliches Können, einem Sportklub (wie z.B. EKL) und von der Primarschule ein Empfehlungsschreiben.

 

Kantonsschule / Gymnasium

An der Kantonsschule Alpenquai gibt es eine gesonderte Sportklasse. Diese startet ab dem 10 Schuljahr. Die üblichen 3 Oberstufenjahre werden auf 4 Jahre verteilt.

Schlittschuhe kaufen?

  • Weiter gibt es veschiedene auf Eiskunstlauf spezialisierte Geschäfte. Siehe die Links hier nebenan.

  • Bei unserem Eiszentrum kann man Artikel auf Bestellung beziehen.

  • Es gibt auch die EKL Börse die 2 mal im Jahr stattfindet. Diese Schuhe sind eher für den Breitensport und weniger für den Leistungssport geeignet.

Trainingskleider kaufen?

  • Bei der EKL Börse finden sich viele gute Trainingskleider und preiswerte Schuhe, die unsere Läufer getragen haben.

  • Handschuhe und Schoner gibt es bei REZ Kasse

  • Ansonsten bieten sich dieverse Spezialgeschäfte an, siehe Links.

Kürkleider kaufen?

  • Bei der EKL Börse finden sich viele hübsche Kürkleider, die bereits schon mal in Einsatz waren.

  • Frage auch andere Eltern.

  • Ansonsten bieten sich dieverse Spezialgeschäfte an, siehe Links.

Kürmusik machen?

Überlege dir, welche Lieder passen könnten.

  • Zuerst sollte man eine Idee zu einem Thema haben. Daraus ergibt sich schon eine Idee, wie ein Kürkleid ausschauen könnte und was für ein Typ Kürmusik passen könnte.
  • Viele Lieder hört man zu oft und so verleiden sie einem selber und den Trainern und Experten mit der Zeit.
  • Ob ein Lied eher ruhig oder dynamisch sein soll, hängt von Deiner Art des Eiskunstlaufs ab. Schau mit Deinem Trainer, was für Dich passen könnte.
  • Interessante Lieder findet man oft bei Filmmusiken.

Wenn du dann ein oder mehrere passende Lieder gefunden hast, so musst du diese noch in die korrekte Länge schneiden und allenfalls langweilige Passagen rausschneiden.

  • Auf dem Mac bietet sich das Programm „Garage Band“ an. Dort kann man elegant mehrere Spuren miteinander überblenden.
  • Möchtest Du das lieber nicht selber machen? Wir haben Profis im Team, die von Musik etwas verstehen und sich geübt sind Kürmusiken zu schneiden.

Kufen schleifen?

Wir haben super Eismeister, die mit ihrer professionellen Schleifmaschine deine Kufen perfekt preparieren können.

Alternativ kann man auch bei Meng oder Tenini die Kufen schleifen lassen.

Wie geht das mit den Tests?

Siehe nebenan bei den Swiss Ice Skating Downloads.

Anforderungen an die Kür-Figuren

Siehe >SIS Downloads >Eiskunstlauf >Reglement Stiltests (2020)

Bewertung der Küren bei Tests

Siehe >SIS Downloads >Eiskunstlauf >Reglement Kür- und Paarlauftests 2022-2023

Swiss Cup Anlässe organisieren

Siehe >SIS Downloads >Eiskunstlauf >Technische Bedingungen für Breitensport-Wettkämpfe und Adult-Wettkämpfe 2022-2023

Hohe Kosten

Uns allen ist bewusst, dass Eiskunstlauf ein sehr teurer Sport ist. Die Kosten kommen von

  • Trainingskleider, Kürkleider, hochwertige Schlittschuhe
  • Kürmusikerstellung
  • Mitgliedschaft EKL
  • Wintersaison Eis Patch (Pauschal Eis für 7 Monate)
  • Sommer Eis Patches (Preis pro Eisstunde)
  • Trainer Entgelt
  • Choreografen Entgelt
  • Ballettlehrerin Entgelt
  • Gebühren für regionale Cup Teilnahmen
  • Gebühren für nationale Meisterschaftsteilnahmen*
  • Gebühren für die Swiss Ice Skating Lizenz**

 

Für den Leistungssport konnte der EKL das Winter-Eis pauschalisieren und somit frühere Einzel Patch Kosten von 3000.- pro Winter auf 800.- reduzieren.

Im 2020 konnte die EKL Mitgliedschaft um 100.- reduziert werden.

 

*Für nationale Meisterschaften übernimmt der EKL die Teilnahmegebühren.

** Die SIS Lizenz muss der EKL an Swiss Ice Skating bezahlen und stellt daher entsprechenden Athletinnen und Athleten einen etwas höheren EKL-Mitgliedschaftspreis.

Sommer Eis

Seit 2016 hat es bei uns auch im Sommer Eis und somit können wir hier in Luzern trainieren statt auswärts und es können auch Sommercamps auf die Beine gestellt werden. Bis 2020 (vor Corona) konnte der EKL kein pauschales Sommereis beim REZ beziehen, da das REZ das Eis nicht durch Vereine blockiert haben wollte um auch auswärtigen Personen den Zugang zu ermöglichen, was entsprechend mehr Einnahmen versprach.

 

2021 konnte der EKL erstmals Pauschal-Sommer-Eis mieten, aber nur für die Breitensportkurse auf Grund der coronabedingten Ausfälle, die es zu kompensieren galt. Sommer Eis kostet rund 50% mehr als Wintereis, weil es nicht gleich subventioniert wird.

 

Für das Wintereis bezahlt der EKL übrigens rund 10% der Gestehungskosten – der Rest übernimmt die öffentliche Hand (primär die Stadt Luzern und in reduziertem Umfang der Kanton Luzern und wenige Umlandgemeinden).

Patche in der Sommerzeit

Die Patches im Sommer ermöglichen die Benutzung des Eises in der Halle für 50 Minuten. Sie werden von unserem Eiszentrum verwaltet und verkauft.

 

Die Läuferinnen oder Eltern können keine Patches direkt kaufen, sondern unsere Trainer machen das.