Konzept

Leistungssport

In Zusammenarbeit mit Swiss Olympic, dem Bundesamt für Sport und der Abteilung für Eiskunstlauf Swiss Ice Skating ist der EKL bestrebt, angehende Leistungssportler vollumfänglich auszubilden und zu betreuen. Die gute Vernetzung unseres Klubs und unsere professionellen Trainer von Swiss Ice Academy ermöglichen einen kompletten Aufbau von der Basisstufe (Foundation) bis zur Elite.

 

Junge, talentierte Läuferinnen und Läufer haben Zugang zu allen nötigen Einrichtungen, um ihre Ziele zu erreichen. Techniktrainer, Choreografen, Ballett und Off Ice-Trainer haben zum Ziel, leistungsstarke und überzeugende Athleten auszubilden.

 

Die Grafik zeigt, welche Eigenschaften für einen Eiskunstläufer notwendig sind.

Die Eiskunstlauf Ausbildung in der Schweiz folgt dem internationalen Standard FTEM. Dies bedeutet:

  • Die EKL Kurse des Breitensportes sind der Ort, wo Kinder und Interessierte spielerisch und entspannt den Einstieg in eine Sportart finden und diesen ohne Wettkampfambitionen ausüben können.
  • Danach geht es Schritt für Schritt weiter in Richtung Profi-Eiskunstlauf.

Wer mehr will, geht einen Schritt weiter und steigt in den Leistungssport ein. Die erste Saison ist eine Testphase während der überprüft wird, ob sich der Leistungssport in den familiären Alltag integrieren lässt und die Athleten und Eltern den erheblichen Anforderungen gerecht werden können. Die Bedingung ist ferner die vom Trainer-Team vorgeschlagenen Trainingseinheiten zu absolvieren und ein diszipliniertes Verhalten vorzuweisen.

In der Basis Stufe (Foundation F1 bis F3) lernen die Läuferinnen und Läufer Schritt für Schritt den Eiskunstlauf von Grund auf. Um unsere Talente besser zu fördern, gibt es beim EKL einen Ausbildungslehrgang.

Die Läuferinnen und Läufer in den Genuss von zusätzlichen Trainingseinheiten bei unseren Clubtrainern. Unter F1 bietet der EKL zum Beispiel die Sternli Ausbildung an, wo man von Stern zu Stern seine Grundtechniken aufbaut. Folgende Kurse haben wir in diesem Bereich:

  • Stern 1, Stern 2
  • Stern 3, Stern 4 ohne Kür
  • Bronze Stufe

Das zweite Kader ist das „Lokal-Kader“.

  • Je nach Ausbildungsstufe (Jahrgang, Teststand Interbronze bis Intersilber) kann man hier einsteigen.
  • Hier kann man sich um eine offizielle Talent Card von Swiss Ice Skating bewerben.

Die nächste Stufe ist das Regional-Kader.

  • Ausgewählte Läuferinnen und Läufer, die die Bestimmungen erfüllen, können im Regionalkader mitmachen. Dies ermöglicht ihnen, ihr Training optimal mit Zusatzeinheiten zu ergänzen und komplettieren.
  • Zudem kommen sie in Kontakt mit anderen Läuferinnen und Läufern der Region.

Die höchste Stufe ist anschliessend das National Kader. Es wird unterteilt in

  • U13 und U15 Nationalmannschaft
  • Junioren Nationalmannschaft
  • Elite Nationalmannschaft